Bazargruppe St. Elisabeth

Posted on by

Bazargruppe St. Elisabeth

Die Bazargruppe St. Elisabeth wurde im Jahre 1972 gegründet. Schwerpunkte sind der Drittweltladen und der jährliche Bazar im November. Mit den Spenden und Einnahmen werden jährlich diverse Projekte unterstützt. Insgesamt wurden in all den Jahren mehr als 1 Mio. an Projekte vergeben.

Ein Schwerpunkt ist das Oekumenische Entwicklungsprojekt EPROBA in Kishasa/Kongo welches seit mehr als 20 Jahren sehr erfolgreich läuft.

Der Weltladen wurde vor bald 30 Jahren aufgebaut. Er befindet sich im Saal des Pfarreizentrums.
Öffnungszeiten: Mittwoch Nachmittag (14–17 Uhr), Donnerstag Morgen (9.15–11.30 Uhr), 3. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst.

Drittweltprojekte: Entsprechend den beschränkten Möglichkeiten konzentrieren wir uns auf kleine, überschaubare Projekte, deren Leiter oder Leiterinnen uns persönlich bekannt sind und/oder einen Bezug zu unserer Pfarrei oder Gemeinde haben. Mit diesen Projektverantwortlichen pflegen wir regelmässige Kontakte, sei es schriftlich oder anlässlich von gelegentlichen Heimaturlauben.

Projektübersicht (Auszug): EPROBA, Behinderten – Internatsschule in Ifakara, Süd-Tanzania Heim für Strassenkinder in Katmandu, Secours dentaire international, Dispensary in einem Armenquartier in Kerala, Fischereiprojekt in Chile.

Kontakt: Monika Schmid-Appert, Schützenmattstrasse 13, Kilchberg, Telefon 044 715 31 88