Orgeln

Posted on by

Die Mathis-Orgel

Etwas später als die Kirchweihe fand am 25. Oktober 1970 die feierliche Einweihung der Orgel statt. Dieses von der Firma Mathis in Näfels gebaute Instrument hat 29, auf drei Manuale und Pedale verteilte Register.

Das in der Mitte trohnende Hauptwerk wird beidseitig von den Pedaltürmen umrahmt. In der Mitte, unterhalb des Hauptwerks, ist das hervortretende Brustwerk eingebaut. Das Schwellwerk steht hinter dem Hauptgehäuse. Jedes der vier Werke (Schwellwerk, Hauptwerk, Brustwerk und Pedal) hat seinen bestimmten, klanglich in sich geschlossenen Charakter, was ideal für gottesdienstliche oder konzertante Literatur ist. Der Gesamtklang ist hell, klar und strahlend.

Die Intonation der Labialstimmen nahm Eugen Hauser vor, diejenige der Zungenstimmen wurde vom ehemaligen Firmeninhaber, Manfred Mathis, persönlich ausgeführt.

Die Klop-Truhenorgel

Die Firma Klop aus Holland hat diese Orgel im Jahr 2007 für unsere Kirche gebaut. Die Firma baut mit grosser Erfahrung und bester, traditioneller Handwerkstechnik Truhenorgeln.

Die Stimmhaltung (dank der Fixierung der Pfeifen auch beim Transport) sowie eine schnelle Anklimatisierung bei Temperaturschwankungen ist ein grosser Vorteil. Die Orgel verfügt über 5 geteilte Register und ein angehängtes Pedal.

Das Instrument wurde vom Orgelbauer Späth in Rapperswil geliefert und wird durch diesen gewartet.

Diese Orgel setzen wir sehr vielseitig ein. Sei es bei den Werktagsgottesdiensten am Seitenaltar der Kirche, bei Konzerten zum Continuo Spiel oder auch am traditionellen Stockenfest-Gottesdienst auf dem Gutsbetrieb in Kilchberg.